aktuelle und historische Wetterdaten
  • Der Himmel über Hamburg-Langenhorn am 17.10.2018 um 12.00 Uhr MESZ, Blickrichtung Südwest. Heute Nachmittag bleibt es weiterhin meist sonnig und es herrscht weiterhin Trockenheit und die Waldbrandgefahr steigt weiter an. Temperaturen 22 bis 24 Grad.

Sie befinden sich hier: Startseite

Herzlich willkommen!

Der vergangene Sommer war in Hamburg-Langenhorn mit 19,0 Grad Durchschnittstemperatur der wärmste seit Beginn regelmäßiger Messungen im Jahre 1881.

Auf den folgenden Seiten finden Sie u.a. die aktuellen Wetterdaten, die rund um die Uhr alle 30 Minuten aktualisiert werden, sowie historische Daten ab 01.01.1938 in Form von Tabellen und Grafiken. Auch die Wetterdaten unter dem Menüpunkt "Awekas" und die Wetterdaten im oben laufenden "Wetterticker" werden rund um die Uhr aktualisiert. Des Weiteren erhalten Sie Informationen über die von mir verwendete Wetterstation (Menüpunkt "Station"), sowie einen Link zum Autor der verwendeten Software (Menüpunkt "Software").

aktuelle Wetterwerte aus Hamburg-Langenhorn

Wetter-Display

Das Wetter-Display ist quasi das Display meiner Konsole (Monitor) der Wetterstation. Hier können alle Wetterdaten, sei es die aktuellen, die der letzten 24 Stunden, die des aktuellen Monats und die des aktuellen Jahres, abgerufen werden (grüne Schriftfarbe). Ferner ist auch eine Wettervorhersage implementiert. Sie werden erstaunt sein, wie viele Daten hier einsehbar sind. Fahren Sie mit Ihrer Maus über die einzelnen Felder (Mouseover).

Nachrichten rund um das Wetter

Optische Erscheinungen – Morgenrot und Abendrot

Die optischen Wettererscheinungen gehören auch im Oktober mit zu den eindrucksvollsten Erscheinungen in unserer Atmosphäre. Himmelsfärbungen wie das Abend- oder das Morgenrot entstehen dabei durch die Streuung des Sonnenlichts in der Atmosphäre. Zur Mittagszeit, wenn das Sonnenlicht einen relativ kurzen Weg durch die Erdatmosphäre zurücklegt, wird nur ein geringer Teil des kurzwelligen Spektrums des Lichtes (blau, grün) gestreut und der Himmel erscheint blau. In den Morgen- und Abendstunden, wenn die Sonne tief steht, durchläuft das Sonnenlicht dagegen einen viel längeren Weg durch die Atmosphäre. Da der kurzwellige Wellenlängenbereich stärker durch Streuung an Luftmolekülen, Wasserdampf und Staubteilchen herausgefiltert wird, bleibt zuletzt nur noch der rote, langwellige Anteil übrig. Im Herbst, wenn die Luft in den Morgen- und Abendstunden relativ feucht ist, können so intensive Rottöne am Himmel zu sehen sein. Kann man denn nun von einem Abendrot oder Morgenrot auf das kommende Wetter schließen? Leider nicht ganz so einfach. Aber ein Abendrot ist doch häufiger ein Zeichen für freundliches Wetter am kommenden Tag, aber eben doch nicht in jedem Falle. Auch etliche Bauernregeln beschäftigen sich mit dem Thema Abendrot und Morgenrot, wie zum Beispiel: "Der Morgen grau, der Abend rot, ist ein guter Wetterbot." oder "Abendrot, Schönwetterbot." - Morgenrot, schlecht Wetter droht."

Besucherzaehler