aktuelle und historische Wetterdaten
  • Der Himmel über Hamburg-Langenhorn am 29.06.2022 um 12:00 Uhr MESZ, Blickrichtung Südwest. Heute Nachmittag ist es vielfach sonnig, zeitweise auch hohe Schleierbewölkung und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen erreichen 26 bis 28 Grad.

Sie befinden sich hier: Startseite

Herzlich willkommen!

Auf den folgenden Seiten finden Sie u.a. die aktuellen Wetterdaten, die täglich in der Zeit von 08:00 bis 22:00 Uhr alle 10 Minuten aktualisiert werden, sowie historische Daten ab 01.01.1938 in Form von Tabellen und Grafiken. Auch die Wetterdaten unter dem Menüpunkt "Awekas" und die Wetterdaten im oben laufenden "Wetterticker" werden rund um die Uhr aktualisiert. Des Weiteren erhalten Sie Informationen über die von mir verwendete Wetterstation (Menüpunkt "Station"), sowie einen Link zum Autor der verwendeten Software (Menüpunkt "Software").

Der 5-Tage-Trend für Hamburg

Pollenflug-Vorhersage für Hamburg

Webcam Hamburger-Hafen

Nachrichten rund um das Wetter


Mittwoch, 29. Juni 2022

14-Tage-Wetter

Stabiles Azorenhoch auf dem Weg

Ein Meer aus SonnenblumenDie Sonnenblumen bekommen Richtung Wochenende eine Menge Sonnenschein ab. - © Gabriele Klein

Link zum Bericht:


Für den heutigen Tag liegen keine neuen Wetter-Nachrichten von Wetterkontor.de vor.

Montag, 27. Juni 2022     

Siebenschläfer     

Zunächst mal ist der Siebenschläfertag ein Gedenktag für die Sieben Schläfer von Ephesus. Nach der Legende wurden sieben Christen von Kaiser Decius verfolgt und suchten Zuflucht in einer Höhle. Der Kaiser ließ die Höhle zumauern, woraufhin die Eingemauerten aber nicht starben, sondern 195 Jahre lang schliefen. Der Siebenschläfer gilt aber auch als meteorologische Singularität, eine Bauernregel besagt, dass sich das Wetter an diesem Tag auch in den folgenden sieben Wochen hält. Die Bauernregel gibt es in zahlreichen Varianten, eine ist zum Beispiel: "Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt". Meteorologisch gesehen ist es natürlich grundsätzlich nicht sinnvoll, das Wetter eines Tages auf die kommenden sieben Wochen "hochzurechnen". Zudem hat sich der Tag durch die Kalenderreform von Papst Gregor auch noch verschoben und wäre eigentlich am 7. Juli. Betrachtet man stattdessen den gesamten Zeitraum Ende Juni/Anfang Juli, kann man tatsächlich eine Regel ableiten. In diesem Zeitraum stabilisieren sich nämlich üblicherweise die atmosphärischen Strömungsmuster, z.B. der Verlauf der Strahlströme in größerer Höhe. Die Jetstreams steuern maßgeblich die Entstehung und Verlagerung der Hoch- und Tiefdruckgebiete, welche unser Wetter bestimmen.    

Besucherzaehler